A password will be e-mailed to you.

Sie möchten passende Fäustlinge zum Schal stricken und kuschelig warme Hände haben anstatt im Winter zu frieren? Wir zeigen Ihnen wie es geht: Schlagen Sie zunächst 40 Maschen an, verteilen Sie diese auf vier Nadeln und schließen Sie diese zur Runde. Stricken Sie dann sieben Zentimeter Bündchenmuster und arbeiten Sie anschließend im Grundmuster weiter. Beginnen Sie in der dritten Reihe mit dem Daumenkeil: Für den rechten Handschuh beidseitig der dritten Masche der ersten Nadel je eine Masche aus dem Querfaden rechts verschränkt zunehmen. Nehmen Sie danach drei Mal in jeder dritten Runde und drei Mal in jeder zweiten Runde vor der zuvor zugenommenen Masche und nach der zuvor zugenommenen Masche je eine Masche aus dem Querfaden  rechts dazu. Das ergibt dann 15 Maschen. Stricken Sie noch zwei Runden und legen Sie dann die Maschen des Daumenkeils still. Beim linken Handschuh beginnen Sie den Daumenzwickel mit der drittletzten Masche der vierten Nadel.

Stricken Sie dann die 40 Maschen der Hand 22 Runden gerade hoch und beginnen danach mit der Spitze. Hierfür müssen Sie in der 41. Runde bei der ersten und dritten Nadel die beiden ersten Maschen rechts überzogen zusammen stricken, also die erste Masche rechts abheben, die zweite Masche rechts stricken und die abgehobene Masche darüber ziehen. Dann bei der zweiten und vierten Nadel die letzte und vorletzte Masche rechts zusammen stricken. Diesen Vorgang wiederholen sie in der 45., 48., 50., 51., 52., 53. und 54. Runde. Achten Sie dabei darauf die letzten Reihen besonders fest zu stricken. Legen Sie die verbleibenden acht Maschen mit dem Restfaden fest und ziehen diese zusammen. Holen Sie den Faden durch die Mitte nach innen und vernähen Sie diesen. Für den Daumen am rechten Handschuh beidseitig der dritten Masche der ersten Nadel je eine Masche aus dem Querfaden rechts verschränkt zunehmen. Nehmen Sie danach drei Mal in jeder dritten Runde und drei Mal in jeder zweiten Runde vor der zuvor zugenommenen Masche und nach der zuvor zugenommenen Masche je eine Masche aus dem Querfaden  rechts dazu. Das ergibt dann 15 Maschen. Stricken Sie noch zwei Runden und legen Sie dann die Maschen des Daumenkeils still. Beim linken Handschuh beginnen Sie den Daumenzwickel mit der drittletzten Masche der vierten Nadel.

Für den Daumen müssen Sie nun noch die 15 stillgelegten Maschen des Daumenkeils erneut auf die Nadeln aufnehmen und zusätzlich eine Masche verschränkt rechts aus dem Querfaden vor dem Daumensteg, aus der Stegmasche und aus dem Querfaden nach dem Steg auffassen. Verteilen Sie die Maschen auf drei Nadeln. In den folgenden zwei Runden müssen Sie die beiden Maschen nach dem Steg rechts zusammenstricken. Stricken Sie in der folgenden zweiten Runde die Stegmasche mit der vorhereigen Masche rechts zusammen. Die verbliebenen 15 Maschen stricken Sie nun noch zehn Runden gerade hoch und beenden diese wie den kleinen Finger. Fertig ist ihr Handschuh!

 Bildquelle: LANA GROSSA

 

 

Copyright/Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Lana Grossa GmbH.