A password will be e-mailed to you.

Bunte Farben und ein schlichter Schnitt machen diesen coolen Raglanpulli zu einem lässigen Begleiter für Deinen Herbst. Er lässt sich ideal kombinieren und garantiert einen gemütlichen Freizeitlook. Mit der ausführlichen Anleitung gelingt der Pulli auch Anfängern gut und ist ein guter Allrounder.

Anleitung: Raglanpulli

Größe 36 bis 40 (42 bis 46)

Material: Lana Grossa-Qualität „Cashsilk” (40?% Polyamid, 30?% Bambus, 15?% Kaschmir, 15?% Seide, LL = ca. 75 m/50 g): ca. 200 (250) g Graubraun (Fb. 30), ca. 150 (200) g Goldgelb (Fb. 28) und je ca. 100 (150) g Petrol (Fb. 33), dunkles Fuchsia (Fb. 31) und Zimtbraun (Fb. 29); Stricknadeln Nr. 7,5 und 8, 1 Rundstricknadel Nr. 7,5, 60 cm lang.

Rippen:1 M re, 1 M li im Wechsel str.Rippen und Halbpatentmuster: Nach Strickschrift A/B auf S. 54 str. Die Zahlen li außen bezeichnen die Rück-R, re außen die Hin-R. In den nicht gezeichneten Rück-R die M str., wie sie erscheinen. In der Breite die R mit den M vor dem 1. Pfeil beginnen, den MS = 2 M zwischen den Pfeilen fortl. str., enden mit den M nach dem 2. Pfeil. In der Höhe für die Rippen nach Strickschrift A die 1. – 5. R 1x str., fürs Halbpatentmuster nach Strickschrift B die 1. – 4. R 1x str., dann die 3. und 4. R stets wdh. Hinweis: 1 M mit U zählt jeweils nur als 1 M.

Streifenfolge: 10 R Graubraun, 8 R Petrol, 6 R dunkles Fuchsia, 10 R Goldgelb und 8 R Zimtbraun = 42 R, ab ? stets wdh.

Betonte Abnahmen: Am R-Anfang die 2. – 4. M überzogen zus.-str. = 1 M wie zum Rechtsstr. abh., die 2 folg. M re zus.-str. und die abgehobene M darüber ziehen. Am R-Ende die zweit- bis viertletzte M re zus.-str., mit der Rand-M enden. Es werden beids. je 2 M abgenommen.

Maschenprobe: 12 M und 25 R Halbpatentmuster mit Nd. Nr. 8 = 10 x 10 cm.

Rückenteil: 47 (51) M mit Nd. Nr. 7,5 in Graubraun anschlagen. Für die Blende 3 cm = 5 R Rippen str., dabei mit 1 Rück-R wie gezeichnet beginnen. Dann mit Nd. Nr. 8 im Halbpatentmuster in der Streifenfolge weiterarb. Beids. für die Schlitzrundungen in der 11. R ab Blendenende 1 M zun., dann in jeder 4. R 2x je 1 M zun. und in jeder 2. R 1x 4 M und 1x 3 M dazu anschlagen = 67 (71) M. Die zugenommenen M beids. folgerichtig ins Halbpatentmuster einfügen. Dann gerade weiterstr. Nach 25 cm = 64 R ab Schlitzende beids. 1 Markierung anbringen und für die Raglanschrägungen in jeder 4. R 4(5)x je 2 M betont abn., in der folg. 22. R beids. 1x 2 M betont abn., dann noch in jeder 4. R 5x je 2 M betont abn. In 24 (25,5) cm = 60 (64) R Raglanhöhe die restl. 27 M für den geraden Halsausschnittrand abk.

Vorderteil: Wie das Rückenteil str., jedoch mit kürzeren Raglanschrägungen und rundem Halsausschnitt. Für die Raglanschrä-gungen am Ende nur noch 3x statt 5x je 2 M betont abn. Für den Halsausschnitt bereits in 14 (15,5) cm = 36 (40) R Raglanhöhe die mittl. 11 M abk. und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder 2. R noch 1x 3 M, 2x je 2 M und 2x je 1 M abk. In 20 (21,5) cm = 50 (54) R Raglanhöhe die restl. 3 M abk. Die andere Seite gegengleich beenden.

Linker Ärmel: 39 (43) M mit Nd. Nr. 7,5 in Graubraun anschlagen. Für die Blende 2 cm = 3 R Rippen str., dabei mit 1 Rück-R wie gezeichnet beginnen. Dann mit Nd. Nr. 8 im Halbpatentmuster in der Streifenfolge weiterarb. Nach 17,5 cm = 44 R ab Blendenende beids. 1 Markierung anbringen und für die Raglanschrägungen in jeder 4. R 4(5)x je 2 M betont abn., in der folg. 22. R 1x 2 M betont abn., dann am re Rand in jeder 4. R noch 3x je 2 M, gleichzeitig am li Rand noch 2x je 2 M betont abn. Bereits in 20 (21,5) cm = 50 (54) R Raglanhöhe am li Rand für den Halsausschnitt 2 M abk., dann in jeder 2. R noch 2x je 2 M abk. In 23 (24,5) cm = 58 (62) R Raglanhöhe die restl. 3 M abk. Rechter Ärmel: Gegengleich zum li Ärmel str.

Ausarbeiten: Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Nähte schließen, dabei die Ärmel jeweils ab Markierung einsetzen. Mit der Rundnd. Nr. 7,5 aus dem Halsausschnittrand 74 M in Graubraun auffassen. Für die Blende Rippen in Rd str. In 2,5 cm = 5 Rd Blendenhöhe die M abk., wie sie erscheinen, dabei die re M jedoch re verschränkt str., damit der Rand nicht zu weit wird. Mit der Rundnd. Nr. 7,5 aus den Schlitzrundungen je 43 M in Graubraun auffassen. Für die Blenden Rippen in R str., dabei jeweils mit 1 Rück-R und nach der Rand-M mit 1 M li beginnen, am R-Ende vor der Rand-M mit 1 M li enden. In je 2,5 cm = 5 R Blendenhöhe die M abk., wie sie erscheinen, dabei jeweils die re M jedoch re verschränkt str., damit der Rand nicht zu weit wird.

Anleitung als PDF herunterladen

 

Bildquelle: LANA GROSSA

 

 

 

 

Copyright/Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Lana Grossa GmbH.