A password will be e-mailed to you.

It is teatime! Und da darf leckerer Kuchen  natürlich nicht fehlen. Damit dieser auch draußen schmeckt und nicht von Fliegen, Wespen und Bienen in Beschlag genommen wird, eignet sich diese wunderschöne Kuchenhaube mit gehäkelten Schmetterlingen perfekt. Die Kuchenhaube gelingt ganz leicht und zaubert besonders schöne Farbkleckse auf den Kaffeetisch.

Anleitung Kuchenhaube mit gehäkelten Schmetterlingen

ca. 30 cm ø, Umfang 86 cm, 24 cm hoch

Material: Lana Grossa-Qualität „Felice” (50 % Baumwolle, 50 % Polyacryl, LL = ca. 105 m/50 g): ca. 100 g Hellgrün/Senf/Petrol/Oliv (Fb. 1) und Lana Grossa-Qualität „Puntino” (100 % Baumwolle, gekämmt, gasiert, mercerisiert, LL = ca. 160 m/50 g): je ca. 50 g Dunkelgrau (Fb. 57), Goldbraun (Fb. 54), Lila (Fb. 35), Himbeer (Fb. 46), Orange (Fb. 53), Petrol (Fb. 58) und Gelbgrün (Fb. 32); Spielstricknadeln Nr. 5, je 1 Rundstricknadel Nr. 5, 60 und 80 cm lang, 1 Rundstricknadel Nr. 4,5, 80 cm lang; je 1 Wollhäkelnadel Nr. 2,5 und 3,5; 1 Deko-Funktionsring aus Kunststoff von Union Knopf, Art. 59775, 36 mm, Fb. 87 khaki; Textilverstärker, z. B. Deco-Festiger von Hobby Line; 1 Pinsel, Sprühstärke.

Glatt re: In Rd nur re str.
1 M verdoppeln: Aus 1 M 1 M re und 1 M re verschränkt herausstr.
Maschenprobe: 16 M und 19 Rd glatt re mit Nd. Nr. 5 = 10 x 10 cm.

Anleitung der Kuchenhaube:

8 M mit den Spielstricknd. Nr. 5 und Felice anschlagen. Die M gleichmäßig auf 4 Nd. verteilen und zur Rd schließen. Den Rd-Beginn markieren. Glatt re in Rd str.

In der 1. Rd jede 2. M verdoppeln = 12 M.
2. Rd: Jede 3. M verdoppeln = 16 M.
3. Rd: Jede 4. M verdoppeln = 20 M.
4. Rd: Jede 5. M verdoppeln = 24 M.
5. Rd: Jede 6. M verdoppeln = 28 M.
6. Rd: Jede 7. M verdoppeln = 32 M.
7. Rd: Jede 8. M verdoppeln = 36 M.
8. Rd: Jede 9. M verdoppeln = 40 M.
9. Rd: Jede 10. M verdoppeln = 44 M.
10. Rd: Jede 11. M verdoppeln = 48 M.
11. Rd: Jede 12. M verdoppeln = 52 M.
12. Rd: Jede 13. M verdoppeln = 56 M.
13. Rd: Jede 14. M verdoppeln = 60 M.
14. Rd: Jede 15. M verdoppeln = 64 M.
15. Rd: Ohne Zunahmen über 64 M str.
16. Rd: Jede 16. M verdoppeln = 68 M.
17. Rd: Ohne Zunahmen über 68 M str.
18. Rd: Jede 17. M verdoppeln = 72 M.
19. Rd: Ohne Zunahmen über 72 M str.
20. Rd: Jede 18. M verdoppeln = 76 M.
21. Rd: Ohne Zunahmen über 76 M str.
22. Rd: Jede 19. M verdoppeln = 80 M.
23. Rd: Ohne Zunahmen über 80 M str.
24. Rd: Jede 20. M verdoppeln = 84 M.
25. Rd: Ohne Zunahmen über 84 M str.
26. Rd: Jede 21. M verdoppeln = 88 M.
27. Rd: Ohne Zunahmen über 88 M str.
28. Rd: Jede 11. M verdoppeln = 96 M.
29. Rd: Ohne Zunahmen über 96 M str.
30. Rd: Jede 12. M verdoppeln = 104 M.
31. Rd: Ohne Zunahmen über 104 M str.
32. Rd: Jede 13. M verdoppeln = 112 M.
33. Rd: Ohne Zunahmen über 112 M str.
34. Rd: Jede 14. M verdoppeln = 120 M.
35. und 36. Rd: Ohne Zunahmen über je 120 M str.
37. Rd: Jede 15. M verdoppeln = 128 M.
38. und 39. Rd: Ohne Zunahmen über je 128 M str.
40. Rd: Jede 16. M verdoppeln = 136 M.
41. – 46. Rd: Ohne Zunahmen über je 136 M str. Bei zunehmender M-Zahl mit der jeweils entsprechend langen Rundnd. Nr. 5 weiterstr. Nach der 46. Rd für den Rollrand mit der Rundnd. Nr. 4,5 noch 4 Rd re str. Dann die M locker abk. Den Kunststoffring mit Häkelnd. Nr. 2,5 und Felice mit 1 Rd fe M dicht umhäkeln. Die Rd mit 1 Kettm schließen.

Schmetterlinge für die Kuchenhaube häkeln:

klein, ca. 4,5 x 5,5 cm (15x)
Die Fügel mit Häkelnd. Nr. 2,5 und einfachem Faden nach Häkelschrift in 3 R häkeln,
dabei für jede R eine andere Farbe von Puntino verwenden. Pfeil a zeigt auf die 1. Luftm des Anschlags. Die dünnen Linien mit kleinem Pfeil zeigen jeweils den Häkelverlauf. Am Ende der 1. R mit 1 Kettm an der 1. Luftm des Anschlags anschlingen. Für die 2. und 3. R auch jeweils mit 1 Kettm neu anschlingen, siehe jeweils Pfeil b und c. Mit der Farbe der 3. R jeweils noch 1 Punkt auf die 2. R der Flügel sticken. Mit dem Anfangs- und Endfaden die Flügelhälften miteinander verbinden.

Für den Körper mit Häkelnd. Nr. 2,5 und Felice 6 Luftm anschlagen. Dann in die 2. ab Nd. 1 Kettm und in die restl. 4 Luftm je 1 Kettm häkeln. Anfangs- und Endfaden je ca. 6 cm lang hängen lassen – auch für die Fühler. Die Flügel etwas einhalten und die Körper dazwischen aufnähen. Den Faden zum Annähen an der Haube lang lassen.

groß, ca. 6 x 8 cm (9x):
Wie die kleinen Schmetterlinge häkeln, jedoch mit doppeltem Faden und Häkelnd. Nr. 3,5. Die Farben können nach Belieben verwendet werden, auch wieder je 3 Farben von Puntino für die Flügel und Felice für den Körper.

Fertigstellen der Kuchenhaube

Bei der Haube den Rollrand festnähen und damit den Rand etwas einhalten. Das Teil nun über eine entsprechend große Schüssel spannen und mehrmals mit Deco-Festiger dünn mit einem Pinsel bestreichen, am besten in mehreren Schichten arbeiten und diese jeweils trocknen lassen. Nach dem Trocknen auch von der Innenseite mehrmals einpinseln, bis die Haube die notwendige Festigkeit erreicht hat. Den umhäkelten Ring ebenfalls bepinseln und nach dem Trocknen in Haubenmitte annähen. Die Schmetterlinge auf ein Handtuch legen und mehrmals mit Sprühstärke einsprühen. Nach dem Trocknen jeweils Flügel auf Flügel legen und von beiden Seiten noch mehrmals einsprühen, bis sie in Form bleiben. Fühler auf ca. 1,5 cm Länge kürzen. Schmetterlinge beliebig auf der Haube verteilen und festnähen.

Tipp: Wenn Sie nicht alle Schmetterlinge auf der Haube aufnähen wollen, können Sie auch 4 große Schmetterlinge auf einem stabileren farblich passenden Papier zu einem Bild montieren und einrahmen.

Anleitung der Kuchenhaube als PDF herunterladen

 

Bildquelle: LANA GROSSA

 

 

Copyright/Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Lana Grossa GmbH.